Information

Förderung

Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales
Förderung von Maßnahmen zum infektionsschutzgerechten Lüften

Bundesregierung fördert Investitionen in mobile Luftreiniger
https://www.bayern.de/bundesregierung-foerdert-investitionen-in-mobile-luftreiniger/

Erweiterung des Förderprogramms für Luftfilter in Schulen – Kultusminister Michael Piazolo:
„Mit noch mehr Luftfiltern noch mehr Sicherheit für die Schulen“
https://www.km.bayern.de/pressemitteilung/11909/.html

Antrag zur Inanspruchnahme der DRITTEN Phase der Überbrückungshilfe
https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Redaktion/DE/Artikel/ueberbrueckungshilfe-iii.htmlmen.de

Luftfilter im Restaurant

Forschern der Universität der Bundeswehr, wie gut Filteranlagen Viren im Restaurant beseitigen können

Pressemeldung der Bildungsbranche

Für die Gesundheit Ihrer Schüler/innen sowie Lehrkräfte: Mobile Luftreiniger von EMF

Gutachten Deutsches Prüflabor

Unsere TPA® Raumluftreiniger haben folgende Gutachten und Zertifizierungen:

Wirksamkeitsprüfung – Nachweis

Ein deutsches medizinisches Prüflabor ermittelte für die Geräte der TPA®- Serie einen Filterwirkungsgrad von 99,9864% (entspricht 3,85 lg-Stufen).

Die TPA®- Raumluftfilter liegen damit deutlich über dem Wirkungsgrad eines HEPA H13-Filters und erreichen nahezu den Wirkungsgrad eines HEPA H14-Filters. Viren (auch Corona-Viren), Bakterien, Keime, Schimmelsporen, Feinstaub, Zigarettenrauch und Pollen werden damit höchst effektiv aus der Umgebungsluft herausgefiltert.

Umweltfreundlicher Betrieb – kein Ozon – keine gesundheitsschädigenden Emissionen

Durch ein Prüfinstitut konnte bei den TPA®- Raumluftfiltern keine Ozonemission und keine gesundheitsschädigenden Emissionen festgestellt werden.

Formaldehyd, Aldehyde, Ketone und andere organische Substanzen werden nachweislich aus der Raumluft entfernt.

Zusammen mit dem kostengünstigen Betrieb ergibt die Filterung von Feinstaub, Pollen, Aldehyden und anderen Viren ein interessantes Nachnutzungskonzept auch nach der aktuellen Pandemie.

Dauerhaft hohe Filterwirkung

Naturgemäß lässt der Wirkungsgrad traditioneller abscheidender Filtersysteme (z. B. HEPA-Filter) sehr schnell stark nach (bis zu 80% – vgl. hierzu auch STIFTUNG WARENTEST -01/2021 ).

Aufgrund dieses massiven Abfalls sind ermittelte Wirkungsgrade bei Luftfiltern damit oftmals leider nur anfänglicher und theoretischer Natur.

Im Gegensatz zu konventionellen Filter-Geräten lasst der Wirkungsgrad bei der TPA®- Serie nur unwesentlich – weniger als 1 % – nach. Dieses wurde bei einem Standardtest zur Prüfung der Filteralterung durch ein Institut für Energie- und Umwelttechnik bestätigt. Der Wirkungsgrad der TPA®-Raumluftfilter bleibt somit auch bei dauerhaftem Einsatz konstant hoch.

Leistungstest

Seitens eines deutschen medizinischen Prüflabors wurde die Reduktion von aerosolierten Keimen als Vergleichspartikel zu Corona-Viren über den Zeitraum von zwei Stunden durch ein Gerat der TPA®- Serie ermittelt. Auffallend ist hier der enorm rasche Abbau der Virenkonzentration (Surragot) in der Raumluft.

Geringste Betriebs- und Folgekosten durch waschbare Filter! – Teure Papierwechselfilter entfallen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen die offiziellen Gutachten und Zertifikate erst bei einer verbindlichen Bestellung/Anfrage zukommen lassen können.

Für weitere Informationen und Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Universität der Bundeswehr

Eine Studie der Universität der Bundeswehr zeigt deutlich – Luftreiniger schützen besser als Lüften!

CADR Erklärung und Bedeutung

Der Begriff CADR (Clean Air Delivery Rate) definiert eine Leistungszahl für Luftreiniger.

Der CADR-Wert ist eine Maßzahl, um den Vergleich zwischen verschiedenen Herstellern und Modellen von Luftreinigungsgeräten zu erleichtern und ist eine hilfreiche Anleitung zur Suche nach einem Raumluftfilter, der ein wichtiger Teil des Hygienekonzepts zur Bekämpfung von COVID-19 sein kann.

Ursprünglich wurde CADR als Kennzahl von der US-amerikanischen Organisation Association of Home Appliance Manufacturers (AHAM) entwickelt und wird auch von dieser vergeben.

Unabhängige Labore führen strenge Tests durch, bei denen unterschiedliche Luftfiltermodelle bestimmten Mengen an Tabakrauch, Staub und Pollen ausgesetzt sind. Basierend auf diesen Testergebnissen erhalten die Geräte dann ihren CADR Wert.

Prinzipiell kann man sagen:

Je höher der CADR Wert, desto besser können signifikante Schadstoffe gefiltert werden.

Luftreiniger differenzieren in der Art und Güte der verwendeten Filter, daher wird der CADR Wert grundsätzlich für drei unterschiedliche Partikelarten angegeben. Hierbei wird berücksichtigt, dass einige Filter besonders gut große Partikel entfernen, andere dagegen weisen einen hohen Abscheidungsgrad für Kleinstpartikel auf.

Zulässige Werte sind:

  • Rauch (Ø 0,09µm – 1,0µm)
  • Staub (Ø 0,5µm – 3,0µm)
  • Pollen (Ø 5,0µm – 11,0µm)

Zusammenfassung:

Der CADR-Wert reflektiert, wie viel Luft er in einer bestimmten Zeit von einer bestimmten Belastung befreien kann. Das Verfahren bewertet die Effizienz des Luftreinigers, unabhängig vom verwendeten Filtertyp. So soll der Vergleich zwischen Geräten ermöglicht werden, die unterschiedliche Filter zur Reinigung der Luft benutzen.

Eine komplexe Berechnung ermittelt den CADR Wert für die empfohlenen Raumgröße. Diese m³ Angabe ist auf vielen Luftreiniger Modellen zu finden.

Das genaue Vorgehen ist von der AHAM in der Spezifikation ANSI/AHAM AC-1 beschrieben.

(Quelle: ANSI/AHAM AC-1-2006)